Österreichische Gasspeicher noch zu 66 Prozent gefüllt

14. März 2023, Linz/Wien

Die österreichischen Gasspeicher sind derzeit nach wie vor zu gut 66 Prozent gefüllt und enthalten ausreichend Gas für einen Verbrauch von 64 Terawattstunden (TWh). Das berichtete E-Control-Vorstand Wolfgang Urbantschitsch am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz mit dem oö. Landesrat Markus Achleitner (ÖVP). Dieser Füllstand sei deutlich höher als vor einem Jahr, wo man unter 20 Prozent lag.

Urbantschitsch rechnet damit, dass sich der Tiefststand zum Ende der Heizsaison bei etwa 55 TWh einpendeln werde. Jedenfalls 50 bis 60 Prozent des Gases seien über den Daumen gepeilt für den Inlandsverbrauch bestimmt. Man sei „gut über den Winter gekommen“, war er sich mit Achleitner einig.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Niederländisches Unternehmen darf im Wattenmeer Gas fördern

29. Mai 2024, Den Haag/Borkum
Niederländisches Unternehmen darf bei Borkum Gas fördern
 - Borkum, APA/dpa

Tiwag 2023 mit Gewinn-und Umsatzrückgang

29. Mai 2024, Innsbruck
Photovoltaik-Anlage der Tiwag in Jenbach
 - JENBACH, APA

Bald an jeder deutschen Tankstelle E-Ladesäule

29. Mai 2024, Berlin
Deutschland stockt bei Ladesäulen auf
 - Laatzen, APA/dpa

Gasspeicherumlage: Österreich erhöht Druck auf Deutschland

29. Mai 2024, EU-weit/Brüssel
EU-Kommission wird aufgefordert, Schritte gegen Deutschland zu setzen
 - Haidach, APA/THEMENBILD