Gasleitungen für Wasserstoff und Biogas nutzen

24. Mai 2023

Mit einem vermehrten Einsatz von Biogas gewinnt die Gas-Aufbereitung an Bedeutung. Dazu ein Interview mit Jean-Marc Chassagne, Geschäftsführer bei Evonik Fibres in Schörfling:

In welchen Bereichen der Grünen Transformation (Biomethan, H2, CO2 etc.) spielt die Gasseparierung eine Rolle und welche Vorteile gibt es?

Evonik ist ein weltweit führender Anbieter von Membrantechnologien für die Gasindustrie. Mit unseren innovativen Gasseparationsmembranen ermöglichen wir den Übergang von der heutigen Energieversorgung zu einer nachhaltigen Gaswirtschaft von morgen. Unsere Membrantechnologie wird seit mehr als zehn Jahren in der Aufbereitung von Biogas zum hochreinen Biomethan und Bio-CO2 und in der Extraktion von Wasserstoff aus bestehenden Erdgasnetzen verwendet. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist der Methanisierungsprozess, in dem aus natürlichem Kohlendioxid und grünem Wasserstoff synthetisches Biomethan entstehen kann.

Welche Rolle kann Biomethan in der grünen Transformation spielen?

Biomethan ist ein dezentral erzeugbarer, vielseitig einsetzbarer erneuerbarer Energieträger mit riesigem Potenzial. Das Gas kann statt fossilem Erdgas ins lokale Gasnetz eingespeist oder als Kraftstoff genutzt werden – klimaneutral. Mit Beginn des Ukraine-Krieges ist Biogas zu einem der Garanten für energetische Unabhängigkeit Europas aufgestiegen. Ferner diversifiziert und stabilisiert Biogas den erneuerbaren Energiemix des Landes. Daher freut es uns, dass die Bundesregierung Mitte Februar das Erneuerbare-Gase-Gesetz, kurz EGG, in die Begutachtung schickte. Mit dem Gesetz soll die heimische Biogasproduktion bis 2030 massiv ausgebaut werden.

Welche weltweiten Referenzen gibt es?

Die Evonik Fibres GmbH produziert bereits seit über zehn Jahren in Schörfling am Attersee Hohlfasermembranen für eine effiziente Biogasaufbereitung. Sie wandeln in nahezu 1.000 Referenzanlagen weltweit Biogas zu hochreinem Biomethan um und reduzieren damit CO2-Emissionen. Bereits seit Jahren spielt Europa im internationalen Vergleich eine tragende Rolle bei der Biogasproduktion. Inzwischen setzen viele andere europäische Länder wie Italien, Belgien oder die Niederlande aber auch die großen Volkswirtschaften USA und China auf den klimafreundlichen Energieträger Biomethan.

Welche Rolle spielt die Gasinfrastruktur?

Die bestehende Gasinfrastruktur ist essentiell, um erneuerbare Gase zum Verbraucher zu bringen. Dies gilt nicht nur für Biomethan, sondern vor allem für grünen Wasserstoff. Wir brauchen ein Netzwerk aus neuen Pipelines, die etwa grünen Wasserstoff aus Offshore Windparks mit angeschlossener Elektrolyse an Land transportieren. Bestehende Gasnetze können Biomethan und Wasserstoff gleichzeitig befördern. Dafür braucht man eine Abtrennungstechnologie, um das Biomethan-Wasserstoff Gasgemisch wieder zu trennen.

Oberösterreichische Nachrichten

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutschland pusht Wasserstoff

17. Juli 2024

EU-Rechnungshof: EU-Ziel für Wasserstoff „zu ehrgeizig“

17. Juli 2024, EU-weit/Brüssel
Es drohen "Verlust von Wettbewerbsfähigkeit und neue strategische Abhängigkeiten"
 - Wien, APA

Schwierige Suche in der Welt des Wasserstoffs

16. Juli 2024, Bozen

Einmalige Chance vertan: Erneuerbares-Gas-Gesetz scheitert an 2/3-Mehrheit

9. Juli 2024, Wien