Staat förderte voriges Jahr 70 neue Windkraftanlagen

11. Jänner 2024, Wien
Vor allem im Winter erzeugen die Anlagen viel Strom
 - Loosdorf, APA/THEMENBILD

Der österreichische Staat hat im vergangenen Jahr auf Grundlage des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes 70 neue Windkraftanlagen gefördert. Das teilte das Umweltministerium am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die Gesamtleistung dieser Anlagen betrage mehr als 300 Megawatt. Damit werde der Strombedarf von rund 200.000 Durchschnittshaushalten gedeckt, schreibt das Ministerium.

Auch der Zubau sei im vergangenen Jahr deutlich angestiegen, die damit einhergehende, neue Leistung betrage 330 Megawatt. Insgesamt habe sich die Stromerzeugung aus der Windkraft auf 9 Terawattstunden (TWh) bzw. 12 Prozent des österreichischen Stromverbrauchs belaufen. Gerade in den Wintermonaten leiste die Windkraft einen großen Beitrag zur heimischen Stromversorgung, hieß es in der Mitteilung.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutsche Netzagentur plant fünf neue lange Stromtrassen

1. März 2024, Bonn
Netzsystem soll weiter stabilisiert werden
 - Redwitz, APA/dpa

Gas – Kanzler: Bund zahlt bei Pipeline-Ausbau in OÖ mit

1. März 2024, Wien
Finanzierung laut Nehammer geklärt, jetzt gehe es um die Umsetzung
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Villacher PV-Kraftwerk erzeugt Strom für 1.100 Haushalte

1. März 2024, Villach

Uniper mit neuem Selbstbewusstsein

1. März 2024, Düsseldorf
Blick in die Konzernzentrale in Düsseldorf
 - Düsseldorf, APA/dpa