Wien Energie bietet Beteiligung an 30. Solarkraftwerk an

15. April 2024, Wien
Wien Energie setzt auch auf Bürgerbeteiligung
 - Wien, APA/THEMENBILD

In Wien geht das 30. Solarkraftwerk der Wien Energie mit Bürgerbeteiligung in Betrieb. Es befindet sich auf der Busgarage der Wiener Linien in Leopoldau, teilte der Versorger in einer Aussendung mit. Kundinnen und Kunden der Wiener Linien können bereits jetzt Anteilspakete an dem Solarkraftwerk erwerben, ab 2. Mai steht das Angebot allen Interessenten zur Verfügung.

Angeboten werden Anteilspakete zu je 250 Euro, wobei pro Person bis zu fünf Pakete erworben werden können. Die Investitionssumme wird über fünf Jahre in Form von Gutscheinen für Wien Energie Vertrieb oder für WienMobil Rad zurückerstattet. Hinzu kommt eine Mehrvergütung, die sich nach dem produzierten Strom richtet. Wobei Wien Energie innerhalb der fünfjährigen Laufzeit einen jährlichen Mindestertrag von 52,80 Euro pro Sonnenpaket garantiert.

„Alle bisherigen Beteiligungen waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, was zeigt, dass das Modell bei den Wiener*innen sehr hohen Anklang findet und sich großer Beliebtheit erfreut“, merkte Karl Gruber, Geschäftsführer von Wien Energie, dazu an. Bisher haben sich 12.200 Wienerinnen und Wiener an der regionalen Ökostromproduktion beteiligt und über 40 Mio. Euro in die Solarkraftwerke sowie vier Windräder investiert.

„Investitionen fließen als Gutscheine direkt zurück und bringen zusätzliche Mehrvergütungen“, sagte Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke. „Ein Gewinn für alle Wienerinnen und Wiener, die ein Teil der Energiewende sein möchten.“

Die Wiener Linien nützen bereits seit Längerem die Dächer für Photovoltaikanlagen: „Auf den Dächern der Wiener Linien Gebäude sind aktuell schon 12 Photovoltaikanlagen installiert. Mit diesen Anlagen wird so viel Sonnenstrom erzeugt, wie 1.700 Zwei-Personen Haushalte in einem Jahr verbrauchen. Und die nächsten Anlagen sind bereits in Planung“, ergänzte Gudrun Senk, Geschäftsführung technischer Bereich bei Wiener Linien.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Tiwag 2023 mit Gewinn-und Umsatzrückgang

29. Mai 2024, Innsbruck
Photovoltaik-Anlage der Tiwag in Jenbach
 - JENBACH, APA

Bald an jeder deutschen Tankstelle E-Ladesäule

29. Mai 2024, Berlin
Deutschland stockt bei Ladesäulen auf
 - Laatzen, APA/dpa

Gasspeicherumlage: Österreich erhöht Druck auf Deutschland

29. Mai 2024, EU-weit/Brüssel
EU-Kommission wird aufgefordert, Schritte gegen Deutschland zu setzen
 - Haidach, APA/THEMENBILD

EVN liefert schwächere Halbjahreszahlen

29. Mai 2024, Wien/Maria Enzersdorf
Umsatz ging um fast 18 Prozent zurück
 - Maria Enzersdorf, APA/THEMENBILD