RWE liefert Microsoft in den USA 15 Jahre lang Grünstrom

24. Mai 2024, Essen/Bay City
Die Windkraftanlagen sollen eine Leistung von je 4,5 Megawatt haben
 - Frankfurt-Archiv, APA/dpa/Pressensbild

Der Energiekonzern RWE wird in den USA die Softwarefirma Microsoft mit Grünstrom aus zwei neuen Windparks im US-Bundesstaat Texas beliefern. Darüber seien zwei 15-jährige Stromlieferverträge mit der Microsoft Corporation unterzeichnet worden, teilte RWE am Donnerstag in Essen mit.

Der Baubeginn für den Onshore-Windpark namens Peyton Creek II mit einer Leistung von 243 Megawatt sei bereits erfolgt. Für den Windpark Lane City mit einer Leistung von 203 Megawatt habe RWE die finale Investitionsentscheidung getroffen. Geplant ist, Windkraftanlagen mit einer Leistung von jeweils 4,5 Megawatt zu installieren. Über das Auftragsvolumen und die vereinbarten Strommengen wurde nichts bekannt. Zur Größenordnung: Der Bürgerwindpark Reußenköge in Schleswig-Holstein, einer der größten Windparks in Deutschland, hat eine installierte Leistung von 293,4 Megawatt.

„Wir freuen uns, mit Microsoft zusammenzuarbeiten, um den grünen Strom zu liefern, den das Unternehmen benötigt, um seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen“, erklärte der Chef der Nordamerika-Tochter RWE Clean Energy, Andrew Flanagan, laut der Mitteilung.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Wärmepumpe nach 10 bis 16 Jahren günstiger als Gasheizung

21. Juni 2024, München
Wärmepumpe schlägt Gasheizung
 - Plankstadt, APA/dpa

Kuwait rationiert Strom – Zu hohe Nachfrage wegen Hitze

21. Juni 2024, Kuwait-Stadt
Erhöhter Strombedarf wegen der Hitze
 - Kuwait City, APA/AFP

Größter PV-Park Österreichs in Nickelsdorf vor Vollbetrieb

20. Juni 2024, Eisenstadt/Nickelsdorf
Der Photovoltaik-Park in Nickelsdorf soll rund 118 Megawatt liefern
 - Eisenstadt, APA/BURGENLAND ENERGIE

Minderheitsbeteiligung an Tennet Deutschland möglich

20. Juni 2024, Düsseldorf
Der deutsche Bund möchte bei Tennet mitmischen
 - Klixbüll, APA/dpa