OÖ Energie AG mit günstigerem Strom ab Oktober

3. Juli 2024, Linz
Bis zu 34 Prozent Ersparnis mit Tarifwechsel
 - Wien, APA

Die oberösterreichische Energie AG wird den Strompreis ab Oktober um rund ein Drittel senken. Dafür müssen Kundinnen und Kunden auf einen neuen Tarif umsteigen, dann lassen sich bis zu 34 Prozent sparen. Ökostrom Loyal soll im Arbeitspreis brutto 19,80 Cent (netto 16,50 Cent) pro Kilowattstunde kosten, berichtete das Unternehmen in einer Presseaussendung am Mittwoch. Das entspreche einer Reduktion von mehr als 24 Prozent gegenüber dem bisherigen Tarif Ökostrom Klassik.

Mit einem Jahr Bindung kann man mit dem Treuebonus und 30 Gratistagen rund 30 Prozent bei der Stromrechnung sparen, mit einem zusätzlichen Kombirabatt kommt man auf die Reduktion von 34 Prozent und einen Arbeitspreis von brutto 17,26 Cent pro Kilowattstunde (netto 14,38 Cent).

Kundinnen und Kunden würden im Lauf des Septembers individuell informiert, wie sie sich den günstigen Strompreis mit 1. Oktober sichern können. Voraussetzung für einen Umstieg auf den neuen Tarif ist, dass auch bisher ein Standardprodukt bezogen wurde und der Verbrauch von 100.000 Kilowattstunden pro Jahr nicht überschritten wird. Die günstigen Angebote gelten auch für Neukunden.

Haushalte könnten bei einem Jahresstromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden künftig brutto etwa 210 Euro pro Jahr einsparen, mit Treuebonus 270 Euro, bei einem Jahresstromverbrauch von 8.000 Kilowattstunden lassen sich rund 500 Euro, mit Treuebonus rund 630 Euro pro Jahr brutto einsparen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

BASF hinterfragt Batteriematerialien-Geschäft

12. Juli 2024, Ludwigshafen
Die Finanzziele für das Geschäft bleiben aber bestehen
 - Ludwigshafen, APA/AFP

Habeck will Strompreise für deutsche Industrie weiter senken

12. Juli 2024, Obernkirchen
Energieintensive Branchen wie die Glasindustrie sind auf günstigen Strom angewiesen
 - Obernkirchen, APA/dpa

Spatenstich bei Hybrid-Energiepark im Nordburgenland

12. Juli 2024, Eisenstadt/Pama
Der Windpark in Pama wird um einen Photovoltaik-Park erweitert
 - Steinkirchen, APA/dpa

Energiewirtschaft warnt: Strom wird nicht billiger

12. Juli 2024