E.ON stoppt wegen Preisexplosion Neuverträge

13. Oktober 2021, Essen
Deutscher Energieriese bietet Neukunden keine Erdgas-Produkte mehr an
 - Essen, APA/dpa

Der deutsche Energiekonzern E.ON zieht wegen der Preisexplosion beim Gas die Reißleine und stoppt im Heimatmarkt vorerst das Neukundengeschäft für Privatkunden. „Leider können wir Ihnen derzeit keine Erdgas-Produkte anbieten“, teilte der Versorger auf seiner Internetseite am Dienstag mit.

Bestandskunden seien nicht betroffen, erklärte der Konzern auf Nachfrage. „Lediglich unsere Neukundenprodukte überarbeiten wir aktuell seit wenigen Tagen, da wir die stark gestiegenen Beschaffungskosten in unserer Preisstellung berücksichtigen müssen“, sagte ein Sprecher.

Die Großhandels-Gaspreise sind in den vergangenen Monaten europaweit auf Rekordstände geklettert.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

KfW könne nach Anteil an EnBW-Netztochter greifen

8. Feber 2023, Frankfurt/Berlin/Karlsruhe

Deutschland setzt zu wenig auf Energiesparsanierung

7. Feber 2023, München

BDEW will mehr Klima-Investitionen

6. Feber 2023, Berlin

Goldman Sachs investiert über 1 Mrd. Euro in Biomethan

6. Feber 2023, Düsseldorf/New York
Goldman Sachs geht massiv ins Biomethan-Geschäft
 - New York, APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA