E.ON stoppt wegen Preisexplosion Neuverträge

13. Oktober 2021, Essen
Deutscher Energieriese bietet Neukunden keine Erdgas-Produkte mehr an - Essen, APA/dpa

Der deutsche Energiekonzern E.ON zieht wegen der Preisexplosion beim Gas die Reißleine und stoppt im Heimatmarkt vorerst das Neukundengeschäft für Privatkunden. „Leider können wir Ihnen derzeit keine Erdgas-Produkte anbieten“, teilte der Versorger auf seiner Internetseite am Dienstag mit.

Bestandskunden seien nicht betroffen, erklärte der Konzern auf Nachfrage. „Lediglich unsere Neukundenprodukte überarbeiten wir aktuell seit wenigen Tagen, da wir die stark gestiegenen Beschaffungskosten in unserer Preisstellung berücksichtigen müssen“, sagte ein Sprecher.

Die Großhandels-Gaspreise sind in den vergangenen Monaten europaweit auf Rekordstände geklettert.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Staatsoper bekommt rund 500 Quadratmeter große PV-Anlage

24. Juni 2024, Wien
Moderne Stromerzeugung für das altehrwürdige Gebäude
 - Wien, APA/THEMENBILD

„Made in Europe“-Bonus für Fotovoltaik

24. Juni 2024

OMV erhält weitere CO2-Speicherlizenz in der Nordsee

21. Juni 2024, Wien
An der Lizenz "Iroko" ist die OMV mit 30 Prozent beteiligt
 - Wien, APA/OMV

Wärmepumpe nach 10 bis 16 Jahren günstiger als Gasheizung

21. Juni 2024, München
Wärmepumpe schlägt Gasheizung
 - Plankstadt, APA/dpa