Biogasregister Deutschland an European Renewable Gas Registry (ERGaR) CoO Scheme angeschlossen

14. Dezember 2021, Berlin

Europaweit standardisierte Plattform vereinfacht Transfers von Biomethan und lässt Zunahme von grenzüberschreitenden Handel erwarten.

Im November ist das von der Deutschen Energie-Agentur (dena) betriebene Biogasregister Deutschland offiziell dem ERGaR (European Renewable Gas Registry) Certificate of Origin (CoO) Scheme beigetreten. Seit Juli dieses Jahres laufen europäische Transfers von Biomethannachweisen über die von ERGAR betriebene Extravert Plattform. Die europäische gemeinsame Plattform vereinfacht den Transfer von Biomethannachweisen (CoO) zwischen den teilnehmenden nationalen Registern.

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der dena, sagt: „Der Anschluss des Biogasregisters Deutschlands an das ERGaR CoO Scheme ist ein wichtiger Schritt für die Harmonisierung des europäischen Biomethanmarktes. Wir erwarten hiervon Standardisierung, mehr Transparenz und eine Zunahme an Transfers. Für zahlreiche europäische Länder ist Biomethan ein wichtiger Baustein für die Erreichung ihrer Klimaziele. Die neue Austauschplattform stärkt diese Entwicklung.“

Der Start des ERGaR CoO Scheme markiert nach mehrjähriger Aufbauzeit ein neues Kapitel für den Transfer von Biomethannachweisen in Europa. Perspektivisch können sich weitere Register an ERGAR anschließen. Mit diesem Schema sind europaweite Transfers ohne langwierige bilaterale Kooperationsverhandlungen möglich. Das Volumen von internationalen Transfers ist – unter anderem durch die zunehmende Nachfrage im EU-Emissionshandelssystem – in den vergangenen Jahren bereits deutlich gestiegen, wobei erwartet wird, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzen wird.

In der Vergangenheit hatte die dena für die Abwicklung von internationalen Transfers drei bilaterale Kooperationen geschlossen: mit Registern von AGCS (Österreich), Energinet (Dänemark) und REAL (GB). Die neue Austauschplattform löst diese nun sukzessive ab.

ERGaR ist eine internationale gemeinnützige Nichtregierungsorganisation und dient als ein Forum für die Zusammenarbeit von nationalen Registern für die Nachweisführung erneuerbarer Gase in Europa. Aktuell hat ERGaR 33 Mitglieder in 13 europäischen Ländern.

Deutsche Energie-Agentur GmbH dena

Ähnliche Artikel weiterlesen

Rekordjahr für die Biomethanproduktion zeigt EBA/GIE Biomethan-Landkarte 2021

25. Jänner 2022, Belgien