Wintershall Dea weitet Ölproduktion in Norwegen aus

1. August 2022, Kassel

Der deutsche Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea hat die Produktion in seinem Ölfeld Nova in der norwegischen Nordsee gestartet und erhöht damit seine Fördermenge aus Norwegen. „Europa benötigt jedes zusätzliche Barrel, das es bekommen kann“, erklärte das Kasseler Unternehmen am Montag.

Wintershall Dea betreibt damit nun drei Unterwasserfelder in dem skandinavischen Land. Der Konzern arbeitet zudem an der Entwicklung von drei weiteren Feldern, die an die bestehende Produktionsanlage angebunden werden sollen. An Nova ist Wintershall Dea mit einem Anteil von 45 Prozent Betriebsführer.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutscher Wirtschaftsminister: Energiewende liegt im Plan

27. Feber 2024, Cottbus
Energiewende wird laut Experten oft schlecht geredet
 - Hannover, APA/dpa

Habeck will CO2 auf hoher See speichern

26. Feber 2024, Berlin
Habeck: "Technologie ist sicher"
 - Berlin, APA/AFP

APG beklagt hohe Auslastung der Stromnetze

26. Feber 2024, Wien
Netze stöhnen unter der steigenden Last
 - Rommerskirchen, APA/dpa

Nächster Winter ohne Russengas?

26. Feber 2024, Wien