Wintershall Dea weitet Ölproduktion in Norwegen aus

1. August 2022, Kassel

Der deutsche Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea hat die Produktion in seinem Ölfeld Nova in der norwegischen Nordsee gestartet und erhöht damit seine Fördermenge aus Norwegen. „Europa benötigt jedes zusätzliche Barrel, das es bekommen kann“, erklärte das Kasseler Unternehmen am Montag.

Wintershall Dea betreibt damit nun drei Unterwasserfelder in dem skandinavischen Land. Der Konzern arbeitet zudem an der Entwicklung von drei weiteren Feldern, die an die bestehende Produktionsanlage angebunden werden sollen. An Nova ist Wintershall Dea mit einem Anteil von 45 Prozent Betriebsführer.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

BDI-Präsident befürchtet niedriges Wirtschaftswachstum

9. August 2022, München
Der deutsche Industriepräsident Siegfried Russwurm
 - Berlin, APA/dpa

Deutsche Gasnotlage kann vermieden werden

9. August 2022, Berlin

Deutschland: Habeck will Solarindustrie wiederbeleben

8. August 2022, Berlin
Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck
 - Plößberg, APA/dpa

Halbe Milliarde Verlust bei Siemens Energy

8. August 2022, München
Probleme macht auch die Windkrafttochter Siemens Gamesa
 - Zamudio, APA/AFP