Shell bekommt neuen Chef

15. September 2022, London
Ben van Beurden geht - Doha, APA/AFP

Der langjährige Chef des britischen Ölkonzerns Shell Ben van Beurden zieht sich wie erwartet zurück. Er werde Ende 2022 zurücktreten, teilte der Konzern am Donnerstag in London mit. Nachfolger werde der Kanadier Wael Sawan, der seit Oktober vergangenen Jahres die Sparte Erneuerbare Energien und Gas leitet.

Der Kanadier galt laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters als einer der Kandidaten für die Nachfolge von van Beurden. Anfang September hatte Reuters berichtet, dass van Beurden, der den Konzern seit Anfang 2014 leitet, seinen Posten spätestens 2023 abgeben will.

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

Russisches Gericht gibt Gazprom in Klage gegen OMV recht

16. April 2024, St. Petersburg/Moskau/Wien
Gazprom bekam - wenig überraschend - Recht
 - Saint Petersburg, APA/AFP

EU-Parlament für weniger Methan-Ausstoß im Energiesektor

11. April 2024, Brüssel
Melde- und Überwachungspflichten gelten auch für Importe von Gas, Öl und Kohle
 - Sodegaura, APA/AFP/JIJI PRESS

Nordsee-Anrainer wollen Unterwasserinfrastruktur schützen

9. April 2024, London
Anlass ist die Sprengung der Nord-Stream-Gaspipelines
 - Dueodde, APA/AFP/DANISH DEFENCE

Rekord-Monat: März wärmer als jeder vorherige

9. April 2024, Reading
Der warme März sorgte für eine ungewöhnlich frühe Marillenblüte
 - Kittsee, APA