Habeck plant Solarstrategie bis Anfang Mai

10. März 2023, Berlin
Mehr Geld für Solaranlagen geplant - Stralsund, APA/dpa

Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck will bis Anfang Mai eine finale Strategie zur stärkeren Förderung von Solaranlagen vorlegen. Danach solle es unterschiedliche Gesetzespakete geben, mit schnell umsetzbaren Maßnahmen sowie schwierigeren Projekten, sagte der Grünen-Politiker am Freitag in Berlin nach Beratungen mit der Photovoltaik-Branche. Bis zum Jahr 2030 sollen 80 Prozent des Stromverbrauchs von Erneuerbaren Energien getragen werden.

Dafür müssen neben Wind auch deutlich mehr Solaranlagen installiert werden, betonte er in der aktuell hitzig geführten Diskussion.

Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des deutschen Bundesverbands der Solarwirtschaft, sagte, der Weg sei steil, aber richtig ihn zu gehen. In nur zehn Jahren solle der Solaranteil am Energieverbrauch von gut zehn Prozent auf 30 Prozent ausgebaut werden. Er sei zuversichtlich, dass das Tempo geschafft werden könne. Erste Stolpersteine seien bereits aus dem Weg geräumt worden. Es gebe grundsätzlich auch eine hohe Investitionsbereitschaft. Bei privaten Immobilienbesitzern habe es in den vergangenen vier Jahren eine Vervierfachung der installierten Solarstromleistung gegeben. Jetzt müsse es bei Firmen Fortschritte geben, sie seien das Problem. Nicht einmal zehn Prozent der Gewerbedächer würden für Solarstrom genutzt.

Habeck räumte ein, dass Deutschland im Solarbereich zu abhängig von China sei. Das müsse sich auch bei den notwendigen Rohstoffen ändern. Der Vizekanzler legte eine vorläufige Strategie vor, um die Branche in Deutschland voranzubringen, mit elf Einzelmaßnahmen. Dazu sollen Verbände nun bis Ende März Stellung beziehen können. Der Vorsitzende der Energieministerkonferenz, Sachsen-Anhalts Minister Armin Willingmann (SPD), sprach von einem guten Aufschlag und viel Zuspruch bei den Beratungen am Freitag.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Spatenstich für großes Agri-PV-Wind-Projekt im Burgenland

19. April 2024, Eisenstadt/Tadten/Wallern
Doskozil setzt auch auf Energieautarkie
 - Eisenstadt, APA

Groninger Gasförderung stoppt nach über 60 Jahren

19. April 2024, Groningen
Alle Anlagen sollen abgebaut werden
 - Garrelsweer, APA/AFP

Weltbank will für 300 Mio. Menschen in Afrika Stromanschluss

18. April 2024, Washington
Weltbank will Strom für mehr Menschen in Afrika
 - Bentwisch, APA/dpa-Zentralbild

Verbände: Deutschland säumig bei Schienen-Elektrifizierung

17. April 2024, Berlin
Aufholbedarf wurde geortet
 - Sorsum, APA/dpa