Land NÖ hat große Energie-Pläne

22. Jänner 2024, Niederösterreich

Der Ausbau erneuerbarer Energien ist einer der politischen Schwerpunkte der NÖ-Landesregierung. Laut dem Büro des zuständigen ÖVP-Landesrates Stephan Pernkopf soll die Produktion von Ökostrom in den nächsten Jahren verdreifacht werden. Was die Photovoltaik betrifft, hätten Dächer und bereits versiegelte Flächen als Standorte weiterhin Priorität.
Weiterhin deshalb, weil es seit dem Vorjahr eine neue Förderung für die Verwendung von Paneelen auf Parkplatzüberdachungen gibt. Für die Jahre 2023 und 2024 stehen in diesem Fördertopf acht Millionen Euro zur Verfügung. Nach den ersten beiden Fördercalls werden 1.544 Parkplätze mit PV-Anlagen überdacht. Bisher wenig genutzt wurden Lärmschutzwände an Autobahnen, Schnellstraßen und ÖBB-Trassen, heißt es seitens des Landes.
Neben der Photovoltaik will das Land verstärkt auf Windkraft und Biomasse setzen. Neu ins Auge fassen will man die Themen Wasserstoff-Produktion und Geothermie. Doch egal, um welche Energiequelle es sich handelt: Es braucht ein leistungsstärkeres Stromnetz, an dessen Ausbau gearbeitet wird.

Kurier

Ähnliche Artikel weiterlesen

Wende mit Wasser, Sonne und Wind

11. Jänner 2024

OeMAG: 2023 wurden bisher mehr als 2.060 MWp Photovoltaik und rund 646 MWh Stromspeicher kontrahiert

3. November 2023, Wien

Vierter und sogleich letzter Fördercall für Investitionsförderungen 2023

11. Oktober 2023

Habe grünen Strom, tausche gegen kaltes Bier

6. Juni 2023