„Biogas and Gasification Matchmaking Platform“: Europäische Biogas-Technologie findet zu Projektpartner:innen in Schwellen- und Entwicklungsländern

23. Dezember 2021

Die kostenlose Online Plattform biogasplatform.eu verbindet nun Projektentwickler:innen und Technologieanbieter im Bereich Anaerobic Digestion und Gasification weltweit. Vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer benötigen saubere und leistbare Energie, aber nicht immer stehen Technologie und Know-how zur Verfügung. Das internationale Horizon 2020 Projekt Digital Global Biogas Cooperation DiBiCoo veröffentlicht nun eine Online Plattform, um ideale Partner:innen für die Umsetzung von Biogas-Projekten zu finden.

Lokale Biomassequellen und Ressourcen sollen besonders effizient und nachhaltig genutzt werden. Die Österreichische Energieagentur hat bereits 50 Projekte weltweit analysiert. Die fünf technisch und wirtschaftlich aussichtsreichsten Projekte werden bei der Umsetzung ihrer Ziele mit Hilfe von individuellen Machbarkeitsstudien beratend unterstützt. Diese Leuchtturmprojekte oder „Demo-Cases“ sollen anschließend als Best-Practice-Beispiele ihrer Region im Demonstrationsmaßstab vorangetrieben werden.

Zum Start der Vernetzungsplattform hat die Österreichische Energieagentur eine eigene Petajoule Projects Podcast-Folge veröffentlicht und spricht in dieser mit den Projektpartner:innen über die Unterstützung, die im Rahmen von DiBiCoo geleistet wird.

Das Projekt DiBiCoo ist Teil der Initiative „Sichere, saubere und effiziente Energie“ der Europäischen Kommission unter dem Forschungs- und Innovationsprogramm H2020 und wurde aus den entsprechenden Mitteln unter Grant Agreement Nr. 857804 finanziert. Es trägt wesentlich dazu bei, den Wirtschaftsstandort Europa zu stärken und weltweit die Treibhausgasemissionen der Energieproduktion zu verringern und den Anteil an erneuerbaren Energien zu erhöhen.

Die Österreichische Energieagentur liefert Antworten für die klimaneutrale Zukunft. Ziel ist es, unser Leben und Wirtschaften so auszurichten, dass kein Einfluss mehr auf unser Klima gegeben ist. Neue Technologien, Effizienz sowie die Nutzung von natürlichen Ressourcen wie Sonne, Wasser, Wind und Wald stehen im Mittelpunkt der Lösungen. Mehr als 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielfältigen Fachrichtungen beraten auf wissenschaftlicher Basis Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie internationale Organisationen. Sie unterstützen diese beim Umbau des Energiesystems sowie bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise.

Websites: Matchmaking Plattform und DiBiCoo Projektseite.

Virtueller Rundgang auf Biogasanlagen – Die erste DiBiCoo Virtual Study Tour

Ähnliche Artikel weiterlesen

Biogasregister Deutschland an European Renewable Gas Registry (ERGaR) CoO Scheme angeschlossen

14. Dezember 2021, Berlin

Virtueller Rundgang auf Biogasanlagen – Die erste DiBiCoo Virtual Study Tour

18. Oktober 2021, Wien